Liebe Eltern,

heute haben wir ein anderes wichtiges Anliegen:

Um den Bedarf an Betreuung für Schüler*innen mit Förderbedarf aller Jahrgänge in den Ferien und am Nachmittag zu erfassen, möchten ich euch bitten, euch 5 min Zeit zu nehmen, um an folgender Umfrage teilzunehmen:

https://forms.gle/TvJmzwhPDQVYxP3P6

 

Hintergrund dieser Umfrage ist folgender und viele von Ihnen kennen die Situation aus eigener Erfahrung:

An vielen Kölner Schulen ergänzt der „Offene Ganztag“, die OGS, die Unterrichtszeiten. Schüler*innen erhalten verlässliche Betreuung im Nachmittagsbereich sowie während der Schulferien. Leider wird dieses Angebot an allen Schulen, die im Ganztag unterrichten, nicht eingerichtet. Das sind die Förderschulen mit den Schwerpunkten Geistige Entwicklung und Körperlich-Motorische Entwicklung, Hauptschulen, Realschulen und die Gesamtschulen.

13 Wochen im Jahr treffen die Schüler*innen mit Förderbedarf dieser Schulen ihre Schulfreunde nicht regelmäßig und sie finden oft auch keinen Platz in der Stadtranderholung im Veedel. Auch viele Anbieter von Ferienfreizeiten tun sich schwer mit Kindern, die einer besonderen Aufmerksamkeit bedürfen.

Weiter geht die Katastrophe, wenn Schüler*innen mit Förderbedarf älterer Jahrgänge mehr Betreuung, Zuwendung oder Pflege benötigen als ein Jugendlicher im selben Alter: Hier gestaltet sich die Suche nach einer Ferienbetreuung noch schwieriger!

Mehr als ein Viertel des Jahres organisieren die Eltern der betroffenen Schüler*innen die Betreuung privat.

Wir, die AG Inklusion in der Stadtschulpflegschaft Köln, haben diese Situation satt und haben uns lautstark letzten Sommer bei den Verantwortlichen der Stadt Köln beschwert. Dazu stehen wir im Austausch mit den Ämtern und Schulleiter*innen. Doch eine Lösung ist noch immer nicht in Sicht!!

Gerade nach monatelangen Schulschließungen fordern wir angepasste Angebote für alle betroffenen Schüler*innen für die Schulferien in diesem Jahr. Das Land stellt Gelder dazu bereit – die müssen abgerufen werden.

Mit der Umfrage möchten wir herausfinden, wie hoch der Bedarf an Ferien- und Randstundenbetreuung ist, der nicht von bestehenden Angeboten gedeckt wird. Deswegen bitte ich euch ganz dringend, die Umfrage möglichst vielen Eltern bekannt zu machen. Sie ist in 5 min ausgefüllt und das geht auch am Smartphone.

Wir möchten eure Antworten gerne rasch auswerten. Deswegen bitten wir euch um Beantwortung bis zum 28.02.2021.

Es werden keine personenbezogenen Daten erfasst.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

AG Inklusion der Stadtschulpflegschaft Köln