Eingeschränkte Notwendigkeit zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB)

Wie verhalte ich mich, wenn ich bei meinem Kind Symptome, die auf eine mögliche Coronainfektion hinweisen, feststelle?

Einladung zu den Fachkonferenzen im Schuljahr 2020/21

 

Die Termine im 1. Halbjahr dieses Schuljahres sind:

 

Di 01.09.2020 14:00 Di 15.09.2019 14:00 Di 22.09.2020   14.00 Di 29.09.2020   14:00
Fach Raum Fach Raum Fach Raum Fach Raum
Englisch A 121 Mathe. B 121 Sport B 129 Gesellschaftslehre (im Anschluss tagen die FK Ge, Ek,Po, Wl) A 121
Spanisch A 112 Deutsch A 121 NW A 112 Praktische Philosophie A112
Informa-tik C 106 Musik B 139 Kunst/

Textil

B 121 Religion B121
Pädagogik B 121 Latein

 

A 107 Türkisch B 134 Französisch B129
Arbeits-lehre A 107 SoWi B134
Sonderpä-dagogik C 123
 

 

 

 

Di 06.10.2020 14:00
Fach Raum
 D&G C 123

 

 

Beginn ist jeweils um 14:00 Uhr.

Am 24. und 26. August 2020 finden die ersten Klassenpflegschaften in diesem Jahr statt. Besondere Hygieneregeln sind dabei zu beachten.

In Nordrhein Westfalen beginnt am Mittwoch der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der LMG

Schulbeginn für die Sekundarstufe II

 

Aus organisatorischen Gründen gibt es Änderungen beim Unterrichtsbeginn am Mittwoch, 12.08.2020.

Die Jahrgangsstufen treffen zu folgenden Zeiten – voraussichtlich in der Mensa – zu einer Stufenversammlung:

 

Q2: 08:00 Uhr bis 09:00 Uhr, danach ab 3. Stunde Unterricht nach Plan

Q1: 09:15 Uhr bis 10:30 Uhr, danach ab 4. Stunde Unterricht nach Plan

EF: 10:45 Uhr bis 12:15 Uhr

 

Der Unterricht endet am Mittwoch nach der 5. Stunde, am Donnerstag und Freitag nach der 6. Stunde

Ich wünsche uns allen einen guten und gesunden Start – auch unter schwierigen Bedingungen!

 

Herzliche Grüße

Daniel Horn, Abteilungsleiter Sek. II

 

Vieles war anders beim Abitur 2020. Eine letzte Schulwoche als Mottowoche mit dem traditionellen Abigag gab es nicht. Nach den Osterferien fanden noch mal einige intensive Wiederholungsstunden in den Prüfungsfächern statt. Die Abiturklausuren wurden in den Sporthallen geschrieben.

Die stille Hoffnung vieler Abiturienten, dass die Prüfungen ganz ausfallen könnten und durch ein „Durchschnittsabitur“ ersetzt werden könnten, hatte sich allerdings leider nicht erfüllt.

Wie gerne hätten wir nach den anstrengenden Prüfungen eine große Feier gehabt – doch auch diese war nicht in ihrer traditionellen Form erlaubt.

So hieß es auch bei der Überreichung der Abiturzeugnisse: Feiern auf Abstand und ohne die Menschen, die die Abiturienten bis zu diesem Tag begleitet hatten.

Die Fachlehrer der Leistungs- und Grundkurse nahmen digital Abschied: Die Stufenleiter Frau Kahlert und Herr Dr. Imbach hatten (mit Unterstützung von Frau Leuthe) ein Video produziert, in dem jeder Lehrer nochmal auf persönliche und humorvolle Weise „Tschö“ sagen konnte; und auch der Abschiedssong des Lehrerchores fehlte nicht – aber selbst bei der Aufzeichnung mussten vier Meter Abstand „in Ausstoßrichtung“ eingehalten werden.

Oberstufenleiter Daniel Horn ging in seiner Abiturrede natürlich auf die besondere Situation ein. Er erinnerte daran, dass das Wort „Klausur“ ursprünglich den abgeschiedenen, abgeschlossenen Bereich eines Kloster bezeichnet und somit also nicht nur die Abiturienten ihre Klausuren schreiben mussten, sondern wir alle eine besondere Zeit der unfreiwilligen Klausur erlebt haben.

Allen widrigen Umständen zum Trotz haben nun 63 Schülerinnen und Schüler ihr Abitur bestanden, sechs davon sogar mit einer Eins vor dem Komma. Acht Schülerinnen und Schüler haben den schulischen Teil der Fachhochschulreife erlangt.

Die Lise-Meitner-Gesamtschule wünscht allen Abiturientinnen und  Abiturienten alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.