Herzlich willkommen im Fach-Bereich Darstellen und Gestalten

Der Name von dem Schul-Fach ist Darstellen und Gestalten.
Das ist ein sehr langer Name.
In diesem Text benutzen wir eine Abkürzung.
Die Abkürzung ist DG.
DG bedeutet: Darstellen und Gestalten.

DG ist ein Wahl-Pflicht-Fach ab der 6. Klasse.
DG ist ein Haupt-Fach.
Es gibt 2 oder 3 Stunden Unterricht in einer Woche.

DG ist aber anders als alle anderen Fächer.

Die Schüler und Schülerinnen machen viele verschiedene Sachen
im Unterricht von DG.

Schüler und Schülerinnen lernen in dem Fach DG zum Beispiel:

So kann ich meine Gedanken und meine Gefühle zeigen.
So kann ich meine Ideen zeigen.

Und damit kann ich meine Gedanken, meine Gefühle und meine Ideen darstellen und gestalten:
Mit Sprache, Kunst, Musik, Sport, Tanz, Theater, Film,
Fotografie und Zirkus.
Dazu benutze ich zum Beispiel Bewegungen, Farben,
Geräusche und Texte.

Das lernen die Schüler und Schülerinnen im DG-Unterricht:

  • Körper-Sprache: So kann ich mit Bewegungen meine Gedanken, meine Gefühle und meine Ideen zeigen.
  • Wort-Sprache: So kann ich mit der Sprache meine Gedanken,
    meine Gefühle und meine Ideen zeigen.
  • Bild-Sprache: So kann ich mit Bildern meine Gedanken, Gefühle
    und Ideen zeigen.
  • Musik-Sprache: So kann ich mit Musik und mit Geräuschen
    meine Gedanken, meine Gefühle und meine Ideen zeigen.

Alle ziehen schwarze Kleidung an.

Alle Schüler und Schülerinnen und alle Lehrer und Lehrerinnen
ziehen im Unterricht von DG schwarze Kleidung an.
Und alle ziehen im Unterricht von DG ihren Schmuck aus.

Dann sehen auf der Bühne alle Menschen gleich aus.
Die Person auf der Bühne ist nicht wichtig.
Nur die Rolle von der Person auf der Bühne ist wichtig.
Die Rolle von der Person bedeutet:
Was die Person auf der Bühne spielt.

Diese schwarze Kleidung brauchen die Schüler und Schülerinnen:

  • eine lange schwarze Gymnastik-Hose
    oder eine schwarze Leggins mit langen Beinen
  • schwarze Socken.
    Am besten sind schwarze Stopper-Socken.
  • ein schwarzes T-Shirt mit einem runden
    oder mit einem V-Ausschnitt am Hals.
    Das T-Shirt soll halb-lange Ärmel haben.
    Das T-Shirt darf nicht eng sein.
    Und das T-Shirt darf nicht bauch-frei sein.

Die schwarzen Kleidungs-Stücke sollen kein Muster haben.
Und die schwarzen Kleidungs-Stücke sollen kein Logo haben.
Logo bedeutet:
Ein Zeichen von einer Firma.
Zum Beispiel: adidas.

Die Schüler und Schülerinnen machen viel Gruppen-Arbeit.

Die Schüler und Schülerinnen sind ganz verschieden.
Jeder Schüler und jede Schülerin kann andere Sachen.
Aber im Unterricht von DG gibt es ein Ziel für die ganze Klasse.
Die Schüler und Schülerinnen lernen:
Wir alle müssen gut zusammen-arbeiten.
Dann erreicht die Klasse das Ziel.

2 Lehrer oder Lehrerinnen machen den Unterricht.

Im Unterricht von DG gibt es 2 Lehrer oder Lehrerinnen.
Ein Lehrer oder eine Lehrerin macht den Unterricht von der 6. bis zur 10. Klasse.
Der Lehrer oder die Lehrerin beobachtet:
Das haben die Schüler und Schülerinnen schon gelernt.

Der andere Lehrer oder die andere Lehrerin hilft im Unterricht.
Zum Beispiel:

Die Schüler und Schülerinnen üben einen Tanz.
Dann zeigt ein Sportlehrer oder eine Sportlehrerin den Tanz.

Oder die Schüler und Schülerinnen lernen ein Lied.
Dann übt ein Musiklehrer oder eine Musiklehrerin das Lied
mit den Schülern und Schülerinnen.

Die Schüler und Schülerinnen machen Auftritte vor Zuschauern.

Im 2. Schul-Halbjahr gibt es einen DG-Auftritt von den
Schülern und Schülerinnen aus der 6. bis 8. Klasse.
Bei dem Auftritt gibt es Zuschauer.
Bei dem Auftritt zeigen die Schüler und Schülerinnen:
So viel haben wir schon gelernt.
Zum Beispiel:
So können wir Musik machen oder tanzen.
So können wir Texte sprechen.
Oder so können wir Theater spielen.

Die Schüler und Schülerinnen von der 10. Klasse machen einen
Abschluss-Auftritt.

Die Schüler und Schülerinnen machen noch mehr DG-Auftritte.
Zum Beispiel:

  • wenn die neuen Schüler und Schülerinnen in die 5. Klasse kommen
  • am Tag der offenen Tür in unserer Schule
  • für Schule ohne Rassismus
  • bei dem Fest im Stadt-Teil Porz
  • im Alten-Heim

Das sind die Haus-Aufgaben im Fach DG.

Die Haus-Aufgaben in dem Fach DG sind sehr unterschiedlich.

Zum Beispiel:

  • Die Schüler und Schülerinnen lernen viele neue Wörter in DG.
    Die Schüler und Schülerinnen schreiben die neuen Wörter in ein Heft.
    Das Heft heißt Begriffs-Lexikon.
  • Die Schüler und Schülerinnen lernen kleine Rollen auswendig.
  • Die Schüler und Schülerinnen lernen einen Bewegungs-Ablauf.
    Zum Beispiel:
    Die Schüler und Schülerinnen üben einen Tanz.
  • Die Schüler und Schülerinnen lernen:
    So kann man ein Kostüm machen.

Dafür bekommen die Schüler und Schülerinnen im Fach DG eine Note:

Zum Beispiel:

  • für die Klassen-Arbeiten
  • für die Mitarbeit im Unterricht
  • für Ideen
  • für einen Auftritt auf der Bühne.
    Zum Beispiel:
    Wie die Schüler und Schülerinnen eine Sache
    mit Bewegungen von dem Körper zeigen können
  • für die Zusammen-Arbeit mit den anderen Schülern und Schülerinnen
  • für ihren Spaß beim Lernen von DG

Der DG-Unterricht ist nicht immer in der Schule

Die Schüler und Schülerinnen wollen im Fach DG lernen:
So kann ich meine Gedanken und meine Gefühle zeigen.
Und so kann ich eine Rolle auf der Bühne spielen.

Dazu besuchen die Schüler und Schülerinnen ein Theater.
Oder die Schüler und Schülerinnen besuchen ein Konzert.
Da sehen die Schüler und Schülerinnen:
So zeigen Schauspieler ihre Gedanken und ihre Gefühle
auf einer Bühne.
Oder so zeigen Musiker ihre Gedanken und ihre Gefühle
auf einer Bühne.

Der DG-Unterricht ist dann nicht in der Schule.
Der DG-Unterricht ist dann im Theater oder im Konzert.