Der Literaturkurs unter der Leitung von Frau Stumpf wird am 6.6.2019  um 19:30 das Theaterstück „Die alte Fabrik“   im Pädagogischen Zentrum der Lise-Meitner Gesamtschule aufführen. Bei dem Stück handelt es sich um eine Bearbeitung eines Stückes des kanadischen Schriftstellers Jordan Tannahill: Concord Floral. In dem Mystery Thriller geht es um Tod, Freundschaft und ein reines Gewissen.

Köln Porz, „Die alte Fabrik“ ist ein längst vergessenes, verlassenes Gebäude, in dem früher von einem jüdischen Ehepaar Farben hergestellt wurden. Schon lange wurde die Produktion eingestellt, dafür dient sie den Jugendlichen der Umgebung als Treffpunkt. Die alte Fabrik bezeugt wilde Partys und all die dazu gehörigen Exzesse, mitunter auch Verbrechen. Als zwei Jugendliche eines Nachts in die Fabrik kommen, entdecken sie die Leiche eines Mädchens. Obwohl sie versprechen, dieses Geheimnis für sich zu behalten, gerät eine Verkettung von Ereignissen ins Rollen, die vor schlaflosen Nächten, Mobbing und Wahnvorstellungen nicht haltmacht. Die Schatten werden immer länger. Die Teenager suchen ihre Identität in der Abgrenzung zu ihren Mitschülern und werden mit Schuldgefühlen konfrontiert. Sie werden gezwungen, den Konsequenzen dieses grausigen Fundes ins Auge zu blicken und sich den Geistern der Vergangenheit zu stellen.