Entsprechend der neuen Vorgaben hat der Eilausschuss folgende Vorgehensweise abgestimmt.

  • Der bestehende Stundenplan wird bis auf kleine Änderungen – welche zur Realisierung des Konzepts notwendig sind – beibehalten.
  • Der Wechsel von Präsenzunterricht und Digitalunterricht in den Jahrgängen 10,12 und 13 wird unverändert fortgeführt.
  • Der Präsenzunterricht in den Jahrgängen 5 bis 9 findet in Teilgruppen von Klassen statt. Aus diesem Grund wird die äußere Differenzierung (G und E Kurse) aufgehoben und durch Binnendifferenzierung ersetzt.
  • Nur die Teilgruppen mit dem Vermerk “Präsenzunterricht” lernen in der Schule. Die Teilnehmer der anderen Lerngruppen lernen zu Hause.
  • Der Präsenzunterricht der Jahrgänge 5 und 6 und der IVK startet in der ersten Stunde (8.00 Uhr) und endet nach der fünften Stunde (12.35 Uhr).
  • Der Präsenzunterricht für die Jahrgänge 7, 8 und 9 beginnt mit der zweiten Stunde (8.50 Uhr) und endet nach der sechsten Stunde (13.25 Uhr).
  • An einem Tag in der Woche werden alle Schüler eines Jahrgangs digital beschult. D.h. der Lehrende stellt Aufgaben/ Übungen in Teams ein – nur wenn es möglich ist, d.h. der Lehrende keine Präsenzaufgaben zu erfüllen hat, kann eine Videokonferenz angeboten werden.
  • Die Schüler haben die Möglichkeit die Mensa -im Anschluss an den Unterricht – zu besuchen. Der Verzehr der Speisen soll außerhalb der Mensa erfolgen.

Die Ausgestaltung der Präsenzzeiten wird wie folgt durchgeführt: Planung_Unterricht_20210310.pdf