Schüler führen Schüler durchs römische Köln

Am 12.11. tauchte die Klasse 6.1 ab in die Antike.

Über und unter der Erde entdeckten die Schülerinnen und Schüler von Herrn Radine die Spuren der Römer im heutigen Köln. Drei Schülerinnen aus dem Lateinkurs im 8. Jahrgang hatten sich darauf extra vorbereitet und erklärten die römischen Überreste für ihre jüngeren Mitschüler.
Der Rundgang führte vom römischen Nordtor entlang den Resten der römischen Stadtmauer bis hin zu den Ausgrabungen unter Groß St. Martin. Anschaulich und überraschend für alle Teilnehmer war diese Entdeckungstour.
Der besondere Dank dafür gilt den drei Schülerexpertinnen Elisabeth, Vanessa und Manuel.