Wenn auf dem Schulhof Bobbycar-Rennen gefahren werden, auf der Wiese vor den Schaukeln Kinder in Sumoringer-Kostümen auf einer Matte umherwälzen, hunderte bunte Luftballons in den Porzer Himmel aufsteigenund reihenweise leckere Essenstände aufgebaut sind, dann ist das kein normaler Tag an der LMG, sondern dann feiert unsere Schule ihr Sommerfest.

So auch wieder am vergangenen Samstag. Das Wetter meinte es wirklich gut mit uns, denn zum kalendarischen Herbstanfang präsentierte sich der Sommer noch einmal von seiner besten Seite und so zeigte sich schon morgens beim Aufbau des Festes einstrahlend blauer Himmel ohne eine einzige Wolke. Die Wettersorgen warenalso frühzeitig beseitigt und so fand unser Fest bei angenehm warmen Temperaturen jenseits der 20 Grad statt.

Wie bei jedem Sommerfest luden die Jahrgänge 6-9 mit eigens kreierten Spielständen dazu ein, möglichst viele Stempel im Spielepass zu sammeln, mit dem man am Ende in der Spielepasstombola eine Reihe an tollen Preisen gewinnen konnte. Egal ob beim Lehrerdosenwerfen, beim Big-Foot-Rennen oder im Fühlparkour. Jede einzelne Spielstation bot Abwechslung und neue Herausforderungen. Zudem konnte man beim Jahrgang 12 das DFB-Fußballabzeichen auf unserem Sportplatz ablegen.

Die Klassen des Jahrgang 10 sorgten mit Hot Dogs, Kuchenbuffet, Waffeln, alkoholfreien Cocktails und mit Speisen aus aller Welt für die kulinarischen Highlights beim Sommerfest, die durch das Gyros unseres Mensachefs Mamadou und den Grillstand der 13er abgerundet wurden. Für die Getränke waren die Elternvertreterinnen und Elternvertreter zuständig, die alle Hände voll zu tun hatten, um tausende Becher an Kaltgetränken an die Gäste zu auszugeben.

Unser Schulleiter Herr Fellmann eröffnete um 11:30 Uhr das Fest mit einer kurzen Rede, bevor unsere Schülersprecherin Lea Koss das Kommando gab, um rund 400 bunte Luftballons in die Höhe steigen zu lassen. Diese Aktion ist Teil unseres Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und so waren an jedem Ballon Kärtchen befestigt, auf denen die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 und 6 ihre Gedanken zum Thema Rassismus niederschreiben oder malen konnten. Wir hoffen natürlich wieder auf möglichst viele Rücksendungen an unsere Schülervertretung, die mit der Aktion bei dem herrlichen Wetter für großartige Bilder sorgte. (*Anmerkung: Die Luftballons sind aus Naturkautschukund die Schnüre sind ebenfalls komplett biologisch abbaubar und leicht reißend!).

Für weitere Showhighlights sorgten unsere Schülerband, die Schülerfirma Ökotec mit kleinen Sketchen, unsere Darstellen & Gestalten Kurse, die Boxer von unserem Partner Rheinflanke e.V. sowie die Schülerchöre aus der Musikfachschaft.

An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal bei allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern, allen Freunden und allen Lehrerinnen und Lehrern bedanken, die an diesem Tag auf unterschiedlichste Weise zum Gelingen unseres Sommerfestes beigetragen haben.Alle Einnahmen des Sommerfestes kommen wie immer komplett unserem Förderverein zugute.

S. Blumenhofen, M.Schuppert (Organisatore*innen und SV-Lehrer*innen)