Gelungener Filmabend an der LMG

Am Dienstag, den 3.12., hatte die AG Inklusion zu einem Kinoerlebnis der besonderen Art eingeladen. Gezeigt wurde der Film „Die Kinder der Utopie“ vom preisgekrönten Dokumentarregisseur Hubertus Siegert.


Nach dem Film, der sehr einfühlsam sechs ehemalige Schüler einer Inklusionsklasse als junge Erwachsene porträtiert, konnten die Zuschauer mit einer hochkarätig besetzten Expertenrunde ins Gespräch kommen. Zu Besuch waren Frau Viola Steinbeck (Anthropologin und Inklusionsberaterin), Herr Andre vom Orde (wir für pänz e. V.), Herr Andreas Huckschlag (mittendrin e. V.) und Herr Thomas Schwarz (Sonderpädagoge an der LMG). Das Thema Inklusion wurde somit von vielen Seiten beleuchtet. Die Beteiligten des Abends berichteten sehr eindrücklich von ihren eigenen Erfahrungen und waren sich einig, dass unbedingt weiterhin für deutlich bessere Rahmenbedingungen gekämpft werden muss (deutlich mehr Lehrpersonal, kleinere Klassen, bessere räumliche Ausstattung, Einhaltung der gegebenen politischen Versprechungen!), es aber auch und vor allem auf jeden Einzelnen und seine Haltung gegenüber Menschen mit Behinderungen, Einschränkungen oder Besonderheiten ankommt.