Yvonne, die Burgunderprinzessin – Aufführung des Literaturkurses aus dem Jahrgang 12

Am Mittwoch, den 16. Mai 2018, und Donnerstag, den 17. Mai 2018, findet jeweils um 19.30 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Lise-Meitner Gesamtschule die diesjährige Aufführung unseres Literaturkurses aus dem Jahrgang 12 unter der Leitung von Werner Imbach statt. Hierzu sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen.

Zum Inhalt: Der Hof von König Ignaz und seiner Gemahlin Königin Margarethe steht Kopf: aus einer jugendlichen Laune heraus hat der Prinz sich mit Yvonne verlobt, ein ganz und gar unattraktives und wie es scheint tumbes Geschöpf, das ihm am Nationalfeiertag im Park über den Weg läuft. Doch jeder im Hofstaat vermutet einen persönlichen Affront, eine persönliche Kränkung hinter dieser Verlobung: Gewiss will  der Prinz  ihnen einen Spiegel vorhalten, indem er diese ‚Zimperliese‘ als Verlobte auserkoren hat,  bestimmt verfolgt er einen Plan, vielleicht, um dem Hofstaat seine Defekte, seine  Oberflächlichkeit und geheimen Sehnsüchte und Sünden vor Augen zu führen. Auch dem Prinzen wird seine Verlobte, die sich so gar keiner höfischen Etikette fügen will, allmählich lästig. Nur: wie wird man Yvonne wieder los?  Jeder sinnt auf seine eigene Lösung des Problems, wie man diesen Stachel im Fleisch der höfischen Spaßgesellschaft entfernen könnte…

Witold Gombrowicz (1904-1969) war einer der bedeutendsten polnischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Seit seinem 34. Lebensjahr lebte er im Exil in Frankreich.  ‚Er zeigt im Märchenspiel „Yvonne, Prinzessin von Burgund“ (1936), wie ein pompöser Hofstaat am stummen Protest der absurd häßlichen Titelheldin scheitert.‘ (Der Spiegel)