Starke Leistungen bei den Fußball-Stadtmeisterschaften

Das Oberstufen-Team der LMG überzeugte bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften im Fußball mit dem Erreichen des 4. Platzes. An dem Turnier, das am 03. Mai auf der Ostkampfbahn neben dem Rhein-Energie-Stadion ausgetragen wurde, nahmen zwölf Schulen aus dem Kölner Stadtgebiet teil.

Das Team der LMG wurde von Herrn Radine betreut und vorwiegend vom Kapitän Nechirwan Jelal-Ali gecoacht. Letzterer war in erster Linie dafür verantwortlich, dass sich die Mannschaft während des gesamten Turnierverlaufs als kompakte Einheit präsentierte, die aufgrund von taktischer Disziplin, Kampfgeist, Zusammenhalt und individueller Klasse zwischenzeitlich sogar den Turniersieg in greifbarer Nähe hatte.

Bereits im ersten über 15 Spielminuten ausgetragenen Gruppenspiel gegen das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium führten diese Tugenden zu einem vollkommen verdienten und stets ungefährdeten 3:0-Erfolg durch Tore von Don Precieux Ilaka und Nechirwan Jelal-Ali. Mit dem Gymnasium Rodenkirchen wartete in der Folge eine mit hochklassigen Vereinsspielern gespickte Mannschaft. Doch auch hier ging man nach einer feinen Einzelleistung von Don Precieux Ilaka mit 1:0 in Führung. Diesen Vorsprung gab das Team durch die von Abel Melekin perfekt organisierte Defensive nicht wieder her. Wenn die Qualität des Gegners zu Chancen führte, wurden diese jedoch vom wachsamen und reaktionsschnellen Keeper Ergün Menekseli vereitelt. Die Marschroute für das folgende Spiel gegen das favorisierte Hildegard-von-Bingen Gymnasium war klar: Weiterhin kompakt stehen, wenig zulassen und vorne durch die schnellen Angreifer Nadelstiche setzen. Schnell ging allerdings der Gegner in Führung. Das Team der LMG zeigte jedoch eine tolle Moral, kämpfte sich zurück ins Spiel und kam durch Tore von Nechirwan Jelal-Ali und Don Precieux Ilaka zum zwischenzeitlichen 2:1. Für die Schlussphase des Spiels fiel der sehr überzeugende EF-Schüler Marc Kei mit Leistenbeschwerden aus. Die Ordnung im Spiel ging in Folge dessen etwas verloren, sodass das Hildegard-von-Bingen Gymnasium noch zu einem glücklichen, aber nicht unverdienten 3:2 kam. Diese Niederlage sollte letztlich die entscheidende gewesen sein, da das Hildegard-von-Bingen Gymnasium keine Punkte mehr liegen ließ. Doch auch die LMG fand zu ihrer Kompaktheit zurück und gestaltete die restlichen beiden Gruppenspiele gegen die Gesamtschule Mülheim (3:0, Tore: Abubakar Alaudinov, Don Precieux Ilaka, Nechirwan Jelal-Ali) und gegen die Europaschule Köln (1:0, Siegtorschütze: Abubakar Alaudinov) siegreich. Damit zog das Team als Gruppenzweiter in das Spiel um Platz 3 ein, das letztlich noch unglücklich mit 1:2 (Torschütze: Nechirwan Jelal-Ali) verloren ging. Im Finale setzte sich das Hildegard-von-Bingen Gymnasium mit 1:0 gegen das Humboldt-Gymnaisum durch. (Text/ Bild: Rd)