Poesie in Finkenberg

In Zusammenarbeit mit dem Bürgerzentrum Finkenberg haben Schülerinnen und Schüler des Ergänzungskurses Kunst 9 eine Multimediashow mit Livebeiträgen erarbeitet, die am 7. Juni 2018 im Pädagogisches Zentrum (PZ) der Lise-Meitner-Gesamtschule präsentiert wurde.

Im Jahr 2017 haben sich im Rahmen des Quartiersprojektes Finkenberg Frauen und Männer zu einer Schreibwerkstatt im Finkenberger Bürgerzentrum eingefunden, um „Textspuren“ über den Stadtteil zu verfassen. Es entstanden Rückblicke, Einblicke und Sehnsüchte rund um Porz-Finkenberg. Ein Aspekt war das automatische Schreiben: die Autoren (be-)schreiben – ohne Pause und ohne nachzudenken – was sie sehen und fühlen.

Anfang 2018 haben sich Schülerinnen und Schüler des Ergänzungskurses Kunst, Jahrgang 9, mit den Texten beschäftigt und diese multimedial erschlossen. Mit den literarischen Beiträgen zusammen entstanden Diashows, Filme und Trickfilme, die am 07. Juni bei uns in der Schule präsentiert wurden.

Lesungen der erwachsenen Autorinnen und Autoren sowie die multimedialen Text-Inszenierungen der Schüler wechselten sich ab – und ebenso bunt wie auf der Bühne ging es auch im Publikum zu, denn neben unseren Schülern hatten sich auch zahlreiche Anwohner aus Finkenberg eingefunden, die interessiert die Beiträge verfolgten.

So kam es dann auch zu einem regen Austausch im Anschluss an die Veranstaltung. Schließlich waren sich alle einig: Dies kann nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein!