Sekundarstufe I – Abteilung 1

Klassen 5 bis 7

Hallo und herzlich Willkommen auf der Informationsseite der Abteilung 1. Mein Name ist Volker Goedecke und ich betreue die Klassen 5, 6 und 7 an der Lise-Meitner-Gesamtschule. Ebenso bin ich erster Ansprechpartner für die Kolleginnen und Kollegen der Grundschulen in Porz und im Porzer Umland.

Für Fragen, Anregungen, Kritik und Besprechung großer und kleiner Sorgen/Probleme, bin ich unter der E-Mailadresse volker.goedecke@stadt-koeln.de und/oder telefonisch unter der Telefonnummer 02203-9931-217 (Durchwahl) bzw. 9931-0 (Sekretariat) erreichbar.

Folgend möchte ich für Sie kurz die Arbeit in den einzelnen Jahrgangsstufen zusammenfassen:

Jahrgangsstufe 5

Nach erfolgreicher Aufnahme an unserer Schule, können sich die neuen Fünftklässler beim Kennenlernnachmittag an einem Montagnachmittag vor den Sommerferien das erste Mal näher „beschnuppern“.

Im Verlauf des Schuljahres sollen jede der sechs 5er Klassen zu einer Gemeinschaft und einem Klassenverband zusammenwachsen und sich in die Schulgemeinde einleben. Dazu haben aller 5er Klassen eine  Arbeitsgemeinschaft am Montagnachmittag, die von den zwei Klassenlehrern jeder Klasse, den sog. Tutoren, geleitet wird. Inhalte sind Sozialtrainings- und Methodenbausteine. Es bleibt aber auch Zeit für Ausflüge und Projekte z.B. die Klassenraum-verschönerung. Der Klassenraum wird hierbei nicht nur als Lernraum, sondern auch als Lebensraum verstanden und von den Schülern individuell- wie ihr Zimmer zuhause- gestaltet und gepflegt. Es findet jedes Schuljahr eine Klassenraumprämierung durch den Förderverein der Schule statt. Zu Beginn des Schuljahres machen die Schüler_innen eine Rallye, die ihnen eine Orientierung im großen Schulgebäude ermöglicht und erleichtert.

Ferner erfolgt in Klasse 5 eine Deutschtestung, welche die Kinder in Förder- und Forderkurse einteilt. Parallel dazu findet für die Schüler_innen, die in keinem Deutschkurs sind, vertiefter Englischunterricht (Englisch plus) statt.

Ziel des Jahrgangs 5 ist auch das Training im Umgang mit den neuen Medien und die Kenntnis über Gefahren, die hieraus entstehen können. Das Theaterstück „Click it“, welches das Thema „Cybermobing“ thematisiert und im Unterricht vor- und nachbesprochen wird, wird jedes Jahr von einer externen Theatergruppe aufgeführt.

Für die Schüler_innen, die in der Grundschule kein Schwimmabzeichen erworben haben, bieten wir einen Nichtschwimmerkurs an, dessen erfolgreiches Bestehen der Erwerb des Abzeichens „Seepferdchen“ ist.

Jahrgangsstufe 6

In der Jahrgangsstufe 6 wird der Förder- und Forderunterricht im Fach Deutsch, sowie der vertiefte Englischuntericht weiter  fortgeführt. Parallel zu den Deutschkursen werden Förder-kurse in den Fächern Englisch und Mathematik angeboten, da am Ende der Klasse 6 diese Fächer differenziert, d.h. ab Klasse 7 auf zwei Leistungsstufen angeboten werden (Grundkurs und Erweiterungskurs).

Ab Klasse 6 setzt das Ende der Klasse 5 neu gewählte Wahlpflichtfach ein, welches sprachlich, naturwissenschaftlich, künstlerisch darstellend oder technisch/hauswirtschaftlich orientiert sein kann. Dieses Fach, das neben Deutsch, Englisch und Mathematik zur Fächergruppe 1 (Hauptfächer) gehört, ist für den Schulabschluss von großer Bedeutung. Daher werden Sie ausführlich im Verlauf der Klasse 5 beraten (Infobroschüre, Präsentationsveranstaltung, Tutorenberatung), um das optimale Fach für Ihr Kind zu finden und zu wählen.

Ab Klasse 6 haben die Schüler_innen bei entsprechenden (sehr) guten Schulleistungen ebenso die Möglichkeit, an Projekten aus dem Bereich der Begabungsförderung teilzunehmen. Zurzeit werden die „Forscherfüchse“ aus dem Fachbereich Naturwissenschaften und die Sprachfüchse „Russisch“ angeboten. Ferner besteht die Möglichkeit bei punktuellen Begabungen z.B. im Fach Mathematik, Fachunterricht in der nächst höheren Jahrgangsstufe (Erweiterungskurs Klasse 7) teilzunehmen (Drehtürmodell). Regelmäßig besuchen wir Kurse der Kölner Schüleruni.

Ab Klasse 6 nehmen die Schüler_innen zudem an verpflichtenden jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaften teil (Klassen 6/7), die thematisch viele Begabungsfelder abdecken (kreativ, sportlich, künstlerisch, technisch, sprachlich, sozial) und den Unterricht sinnvoll ergänzen. Die ein oder andere besondere Begabung wurde auf diese Weise entdeckt und gefördert. Die Arbeitsgemeinschaften finden am Mittwochnachmittag statt.

In der Klasse 6 fahren die Schüler_innen das erste Mal vor den Herbstferien auf Klassenfahrt, meist in die nähere Umgebung. Das Ziel wird in der Klassenpflegschaftssitzung mit Ihnen besprochen, ebenso das pädagogische Programm. Klassenfahrten sind außerschulische Lernorte, die Teilnahme ist somit Pflicht.

Ebenso haben die Schüler_innen in Klasse 6 in einem der beiden Halbjahre Schulschwimmen. Hier sollte (falls nicht bereits erfolgt) für das bronzene Schwimmabzeichen trainiert und dieses erworben werden. Der Schwimmunterricht ist Bestandteil des Sportunterrichts um somit ebenso für alle Kinder verpflichtend.

Am Ende der Klasse 6 findet KEINE Erprobungsstufenkonferenz statt, d.h. alle Kinder können ihren Bildungsweg gemäß ihrer Begabungen fortsetzen- keine Schülerin/kein Schüler muss die Schule und die Klassengemeinschaft verlassen. Durch Kursbildungen (äußere Differenzierung) und innere Differenzierung im Unterricht wird man den verschiedenen Leistungsniveaus gerecht. Die Gesamtschule ist ein Schultyp, an dem jeder Schulabschluss, einschließlich des Abiturs nach dem Besuch der gymnasialen Oberstufe (Klassen 11-13), erworben werden kann.

Jahrgangsstufe 7

Ab Klasse 7 wird ein erster Baustein für den späteren Schulabschluss gelegt, da die Schüler_innen in den Fächern Englisch und Mathematik von nun an auf zwei Leistungsebenen unterrichtet werden (Grund- und Erweiterungskurse). Die Erweiterungskurse sind bei der Erlangung eines mittleren Abschlusses bzw. der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe von großer Bedeutung. Dabei ist Durchlässigkeit gewährt, d.h. Wechsel sind im Verlauf der Schulzeit möglich (Umkursungen), so dass sie Schullaufbahn möglichst lange offen gehalten wird.

Die Projekte der Begabungsförderung und die Arbeitsgemeinschaften am Mittwochnachmittag werden fortgeführt. Eine Neuwahl der Arbeitsgemeinschaften findet zu Beginn des Schuljahres statt, damit die Schüler_innen möglichst viele Bereiche ausprobieren können.

Der Schwerpunkt der Projektwoche vor den Herbstferien ist das Thema „Sucht und Suchtprävention“, mit dem sich die Schüler_innen intensiv in verschiedenen Kontexten auseinandersetzen und  Kenntnisse über verschiedene Süchte und die Suchtspirale erwerben.

Allgemeine Hinweise:

Alle Klassen der Abteilung 1 werden von der Schulsozialarbeiterin/dem Schulsozialarbeiter bzw. einer Lehrerin/einem Lehrer aus dem Schulberatungsteam begleitet. Sie betreuen die pädagogische Arbeit in der Klasse konstant und über Jahre hinweg. Neben den Klassenlehrern (Tutoren) finden Sie auch bei unserer Schulberatung Rat und Hilfe.

In jedem Jahrgang gibt es vier Klassen des gemeinsamen Unterrichts (inklusive Klassen), in den Schüler_innen mit Handicaps und Regelschüler_innen gemeinsam unterrichtet werden. Die Schüler_innenanzahl dieser Klassen ist geringer. Außerdem werden zwei Klassen immer von einer Sonderpädagogin/einem Sonderpädagogen betreut und diese als Teamklassen geführt.

Hausaufgaben können in einer der drei Arbeitsstunden erledigt werden, so dass möglichst keine/wenig Aufgaben für die Arbeit zu Hause nach der Schule anfällt. Vokabellernen oder aber die Vorbereitung z.B. von Projekten und Vorträgen erfordern jedoch zuweilen auch den Arbeitseinsatz zu Hause. Bitte achten Sie auch auf eine ordentliche und vollständige Heftführung.

Kurze Informationen zum Lern- und Arbeitsverhalten sowie den Hausaufgaben/Lerninhalten liefert Ihnen das sog. Schülerbuch, welches die Kinder zu Beginn des Schuljahres erwerben (Klasse 5 bekommt es als Geschenk vom Förderverein). Es dient dem schnellen und kurzen Informationsaustausch zwischen Elternhaus und Schule und wird einmal in der Woche von Ihnen und den Klassenlehrern unterschrieben.

Ich hoffe, Sie fühlen sich gut informiert und freue mich auf eine gelungene und rege Zusammenarbeit mit Ihnen. Falls noch Fragen offen sind, zögern Sie nicht, mich anzusprechen,

Ihr Volker Goedecke