Ganztag

an der Lise-Meitner-Gesamtschule Köln-Porz

Das Ganztagsteam besteht auf der Organisationsebene aus den Sozialpädagogen, dem mit der Koordination der Freizeit Beauftragen und der Didaktischen Leitung. Die Beteiligten stimmen ab, welche Projekte, Veranstaltungen und Events als Ergänzung und Vertiefung von unterrichtlichen Inhalten entwickelt werden und suchen ggf. Kooperationspartner. Das Engagement der Eltern und außerschulischer Partner in diesem Bereich soll gefördert werden und wurde im Vergleich zu den letzten Jahren weiter ausgebaut. So kann es uns gelingen, dass die Lise-Meitner-Gesamtschule zukünftig zu einem noch vielfältigeren und attraktiven Lern- und Lebensraum wird.

Kölner Netzwerk Schülerfirmen

Das pädagogische Projekt Schülerfirma bietet Schülerinnen und Schülern ideale Möglichkeiten, sich beruflich auszuprobieren – im Schutzraum der Schule – realitätsnah und praxisorientiert. Eine Schülergruppe gründet eine Firma – keine „echte“, aber es werden echte Produkte oder Dienstleistungen angeboten, gegen richtiges Geld. Die Schülerfirma agiert vorwiegend im Schulumfeld und in einem solch kleinen Rahmen, dass sie keine Konkurrenz zu gewerblichen Unternehmen darstellt. Es geht vielmehr um unterrichtliche Inhalte (z.B. aus Mathe, Deutsch, Hauswirtschaft, Werken etc.), die durch die Arbeit in der Firma einen Sinn bekommen. Außerdem werden soziale und berufliche Schlüsselkompetenzen optimal trainiert.

Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen wurde im Sommer 2003 von ConAction und dem Schulamt für die Stadt Köln ins Leben gerufen und ist eine Kölner Initiative zur Unterstützung von Schülerfirmen. Erfahrungsgemäß ist der Bedarf nach Austausch und Weiterbildung bei Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften in Schülerfirmen sehr groß. Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen bietet verschiedene Möglichkeiten hierzu.

Schülerfirma Ökotec

Die Schülerfirma Ökotec der Lise-Meitner-Gesamtschule in Köln-Porz agiert im Bereich des Vertriebs umweltfreundlichen Büromaterial und von Fair-Trade-Snackprodukten und Kaffee. Die Idee, nachhaltige Produkte für den Schüleralltag zu vertreiben, ging auf und so erwirtschaftet die Schülerfirma Überschüsse, die sie gemeinnützigen Projekten zur Verfügung stellt.

Smart Racing Cologne

An der Lise Meitner Gesamtschule steckt man mitten in der Planung, denn bald geht der Seifenkistenbau in die Großproduktion. Am Samstag den 02.07.2017 startet ConAction das zweite Seifenkisten-Derby im Nippeser Tälchen, an dem sich die Schüler der Praxisstationen beteiligen können, um in den selbstgebauten Flitzern die Hügel hinunter zu brausen. Gefördert wird das Projekt von der RheinEnergie-Stiftung, der Handwerkskammer zu Köln und Kölner Unternehmen. Mit einer Bauanleitung, die von ConAction erstellt wird, kann anhand von Bildern und Fotos der Bau einer Seifenkiste Schritt für Schritt nachvollzogen werden.

Ausbildungsbezogene Informationen der Handwerkskammer sowie dazu passende Berufsbilder ergänzen die Bauanleitung. Da beim Seifenkistenbau handwerklich-technische Fertigkeiten und Kenntnisse aus verschiedenen Gewerken zusammen treffen, können die Schüler u.a. Erfahrungen in der Holz- und Metallbearbeitung oder dem Karosseriebau sammeln. Außerdem eröffnet die Kooperation mit Innungsbetrieben den Teilnehmern über das Projekt hinaus die Möglichkeit, ein betriebliches Praktikum zu machen oder eine Ausbildungsstelle zu finden. Beim Bau der Seifenkisten werden die Schüler in den Praxisstationen weiterhin von ConAction Mitarbeitern unterstützt. An der Lise-Meitner-Gesamtschule können sich die Schüler in der AG am Seifenkistenbau beteiligen und mit ihrem eigenen Rennteam starten.

Philippe van Loo, ehemaliger Vorsitzende des Vereins „Flinke Flitzer“ und Experte im Seifenkistenbau ist vor Ort und steht den Schülern mit seinem Know-how zur Verfügung. Beim Derby im Nippeser Tälchen wird ein weiteres Mitglied der Familie van Loo an den Start gehen: Julian van Loo, 16 Jahre alt, fuhr bereits im Alter von 6 Jahren sein erstes Seifenkistenrennen. Mit 12 Jahren wechselte er in die Profi-Klasse und ist mittlerweile mehrfacher NRW Meister und Europameister.