Die DG-Kurse auf der Suche nach dem Paradies

Die Kurse des Faches „Darstellen und Gestalten“ aus den Jahrgängen 6 bis 8 zeigten am Donnerstag, den 14. Juni 2018, ab 19:00 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Lise-Meitner-Gesamtschule unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Paradies“ ihre Arbeitsergebnisse aus dem aktuellen Schuljahr.

Im Laufe des Schuljahres haben die Schülerinnen und Schüler zu diesem Motto sehr verschiedenartige Ideen entwickelt. Während die Schüler*innen des sechsten Jahrganges sich dem Thema mit den Mitteln der Körpersprache annäherten, begab sich der 8. Jahrgang mit selbstgestalteten Masken und einem Schattenspiel auf seine höchst persönliche Suche. Die Schüler*innen des 7. Jahrgangs wiederum setzten sich damit auseinander, wie es sich anfühlt, wenn man nicht zum Paradies gehört.

Der bunte Abend begann mit der Präsentation des sechsten Jahrganges: Die Tanzpersformances und szenischen Darstellungen lösten wahre Begeisterungsstürme im vollbesetzten Pädagogischen Zentrum aus.

Wo findet sich das Paradies? Habe ich es längst entdeckt oder wird es für immer unerreichbar sein?

Diesen Fragen ging auch der 8. Jahrgang nach. Mit selbstgestalteten Masken oder per Schattenspiel verfremdet betrachteten die Darstellerinnen und Darsteller das menschliche Streben nach Glück und Paradies…

Nachdenklich ging es nach der kurzen Pause weiter, während der unsere Schülerfirma ökotec zur Freude der Zuschauerinnen und Zuschauer faire Knabbereien und Getränke angeboten hatte.

Der DG-Kurs des Jahrganges 8 widmete sich mit seinem Beitrag dem Thema Mobbing in der Schule. Eindrücklich wurden die Mechanismen der Ausgrenzung und die Auswirkungen auf das Individuum dargestellt.

Auch der Kölner Stadt-Anzeiger berichtete über diesen tollen Abend. Den Artikel können Sie hier einsehen.