Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, den Lehrerinnen und Lehrern und natürlich auch den Eltern sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schöne Ferien und eine gute Sommerzeit.

Ein Kommen und Gehen an der LMG: Bei unserer jährlichen Atriumsfeier verabschiedeten wir in diesem Jahr zahlreiche Kolleginnen und Kollegen – sei es aus familiären, sei es aus beruflichen Gründen oder weil der wohlverdiente Ruhestand folgt. Doch durften wir auch viele neue Gesichter begrüßen.

Nach 13 Schuljahren war es endlich soweit: Mit dem Ausruf „Abi 2018“ verabschiedeten sich am Freitag, den 06. Juli 2018,  – mit ein bisschen Wehmut zwar, vor allem aber mit Stolz und Zuversicht – unsere Abiturientinnen und Abiturienten.

Für unsere Schülerinnen und Schüler ist es vorbei, das „Game of Grades“ – zumindest vorerst, für viele zumindest an der LMG. Und so begingen wir am Freitag, den 29. Juni 2018, die feierliche Verabschiedung unseres zehnten Jahrganges.

Am 3. Juli war es dann endlich soweit. Das Forum der VHS Köln öffnete seine Tore, um die sechs Finalisten des CSC 2018 zu begrüßen, darunter auch unsere LMG mit ihrem Song „Stell dir vor“.

Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9.3 und 9.5 besuchten mit ihrem Chemie-E-Kurs unter der Leitung von Herrn MacGregor das Schülerlabor der Bayer AG.

Lange und intensiv hatten sie daran gearbeitet, die Schülerinnen und Schüler. Nun ist es endlich da: Das Blaue Heft 2017/ 18, erarbeitet im Zuge der internationalen Kooperation zwischen der LMG und dem Lycée Pasteur aus Lille.

Im Verlaufe des Schuljahres hat unser Schülerrestaurant immer wieder Kolleginnen und Kollegen, aber auch externe Gäste zu leckeren Drei-Gänge-Menüs eingeladen. Stets zeigten sich die Gäste überaus begeistert von den Kochkünsten unserer Schülerinnen und Schüler.

Miit ihrem Sport- und Klassenlehrer Herrn Klügel nahm die Klasse 7.6 am Olympic Day des Deutschen Sport- und Olympiamuseums teil.

Zum Schuljahresende verlegte die Klasse 8.6 mit Sportlehrer Herrn Klügel und der Referendarin Frau Meyer den Unterricht kurzerhand in das Kölner Jumphouse.